Bild8 Dach Trautson

Wiens verborgene Palais|Staffel 2

Erbe Österreich | Die Amtssitze und prominente Adressen Wiens


Man kennt sie vom Vorbeigehen – aber viele von ihnen hat man noch nie von innen gesehen. So manches Wiener Prachtpalais ist in Privatbesitz oder wird vom Bund für nicht öffentliche Zwecke wie Ministerienbüros verwendet. In dieser zweiten Staffel der Serie Wiens verborgene Palais begibt sich Moderator Karl Hohenlohe wieder hinter die Fassaden bekannter Häuser und lässt die Räume und die Historie auf sich wirken.

Eine Koproduktion von ORF III und Clever Contents | Gefördert von Filmfonds Wien

Genre | Dokumentation

Gestaltung | Susanne Pleisnitzer

Produktionsleitung I Ronald Graf

Schnitt I Alexander Schönauer und Marcus Gotzmann

Länge | 3 x 45 Minuten



Produktionsjahr I 2022

Erstausstrahlung | 31. Jänner, 7. und 28. Februar 2023 In der Reihe „Erbe Österreich“ auf ORF III

Kontakt
Ronald Graf
+43 699 1861 0004
graf@clevercontents.com

Bild1 Palais Trautson
Bild10 Zutrittskontrollen
Bild9 Palais Dietrichstein2
Bild9 Palais Dietrichstein
Bild12 Karl Hohenlohe Palais Metternich
Bild14 Stefano Beltrame
Bild11 Christian Gepp
Bild4 Karl Hohenlohe Wolfgang Salcher
Bild7 Sala Terrena
Bild13 Palais Metternich2
Bild5 Karl Hohenlohe Wolfgang Salcher
Bild6 Moderne Nutzung
Bild3 Wolfgang Salcher
Bild13 Palais Meternich
Bild2 Karl Hohenlohe
Pressefoto 19 Deckenfresko
Pressefoto 18 Moderne Kunst Volkskundemuseum
Pressefoto 17 Festsaal Palais Schönborn
Pressefoto 16 Details Volkskundemuseum
Pressefoto 15 Direktor Volkskundemuseum
Pressefoto 14 Wappen Volkskundemuseum
Pressefoto 12 Karlheinz Wukov
Pressefoto 13 Gartenpalais Schönborn
Pressefoto 11 Libanesischer Botschafter
Pressefoto 10 Salon im Palais Auspitz
Pressefoto 03 Dr
Pressefoto 09 Palais Lieben Auspitz Beletage
Pressefoto 08 Berndt Querfeldt
Pressefoto 07 Palais Lieben Auspitz
Pressefoto 06 Markus Suritsch
Pressefoto 02 Karl Hohenlohe mit Reinhard Pachner
Pressefoto 05 Wertheim Mcdonalds
Pressefoto 01 Karl Hohenlohe

Folge 1 - Die Amtssitze

Gemeinsam mit den aktuellen Bewohnern und Nutzern dieser Palais wälzt er Anekdoten und Geschichten. In dieser Folge widmet er sich Palais, die heute Amtssitze sind. Zum Beispiel das Palais Trautson, wo das Bundesministerium für Justiz untergebracht ist. Oder das Palais Dietrichstein das das Zuhause für das Bundesministerium für Frauen, Familie, Integration, Medien ist. Und nicht zuletzt das Palais Metternich - die italienische Botschaft, dessen Tiefe aber noch kaum jemand vom Fernsehen ergründet hat.

Folge 2 - Prominente Adressen

Juwelen der Stadt Wien wie das Palais Wertheim sind auf absehbare Zeit nicht öffentlich zugänglich. Karl Hohenlohe öffnet die Pforten dieser Häuser, die untrennbar mit der österreichischen Geschichte verbunden sind. Das Palais Lieben-Auspitz ist heute das Zuhause des berühmten Café Landtmann, der Libanesichen Botschaft und des Kellertheaters. Und das Palais Schönborn beherbergt das Volkskundemuseum. Folge zwei der neuen Staffel von Wiens verborgene Palais erzählt die bewegte Geschichte dieser Häuser und lässt die heutigen Nutzerinnen und Nutzer zum Leben in diesen prachtvollen Räumlichkeiten zu Wort kommen.

Folge 3 - Hinter dem Stephansdom

Karl Hohenlohe setzt in dieser Erbe Österreich Neuproduktion seine Erkundungstour durch die Wiener Palais fort, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Diesmal öffnen sich exklusiv für ihn die Tore des Palais Erdödy-Fürstenberg in der Himmelpfortgasse, das heute im Privatbesitz ist. Außerdem besucht er zwei Palais in der Singerstraße – nämlich das Palais Neubauer-Breuner, das im Besitz der Familie Metternich-Sandor ist und das Palais Rottal das die Volksanwaltschaft und die Finanzprokuratur beheimatet.

© Clever Contents GmbH 2023, Impressum, Datenschutz, AGB

   

nach oben