Ku Q All Pressefoto 11

Kreuz und quer | Sind wir allein im All?

Wir und Weltall

„Ich bin mir relativ sicher, dass es auch jenseits der Erde Leben gibt“, erklärt der Wiener Astronom Franz Kerschbaum.

„Allerdings wird das vorwiegend einfaches Leben sein. Intelligentes Leben wird es wahrscheinlich auch geben im Kosmos, es dürfte aber deutlich seltener sein, als wir denken.“

Das „James-Webb-Teleskop“ – im Dezember 2021 ins All geschossen – könnte da Aufklärung bringen. Der Zehn-Milliarden-Dollar-„Sternengucker“ wird nicht nur tief in die Vergangenheit unseres Universums blicken, er wird auch die Atmosphären von Hunderten und Aberhunderten von Exoplaneten untersuchen können. „Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte haben wir damit die Möglichkeit, nach Spuren von Leben im All zu suchen und das Vorhandensein von Leben nun auch wissenschaftlich nachzuweisen“, erklärt die Salzburger Astrophysikerin Lisa Kaltenegger, Leiterin des „Carl Sagan Institutes“ an der Cornell-University in den USA. Die Chancen dafür seien hoch, so die Forscherin.

Sollte die Menschheit irgendwann tatsächlich Hinweise auf extraterrestrische Lebensformen finden, würde das unser Bild des Universums auf revolutionäre Weise verändern. Aber noch ist es nicht so weit. Spekulationen über Aliens und außerirdische Spezies aller Art müssen bis auf weiteres Science-Fiction bleiben – ein wissenschaftliches Gerücht, das die Phantasien von Millionen Menschen befeuert. Die Beschäftigung mit den Geheimnissen des Kosmos hat aber auch eine religiöse Komponente.

Manche werden von einem existenziellen Gefühl des Staunens ergriffen, wenn sie sich die Dimensionen des Universums vergegenwärtigen. Andere meinen, die Beschäftigung mit kosmologischen Fragen lehre den Menschen vor allem Demut. Und wieder andere halten den Kosmos für ein lebendiges Wesen oder – auch diese Hypothese gibt es – für ein riesiges, überdimensionales Gehirn. Der in Bern lehrende Theologie Andreas Losch hat seine persönliche Antwort auf eine der Urfragen der Menschheit gefunden: „Wenn Sie mich fragen, wo ist Gott? Dann sage ich: jenseits, wo immer das ist. Aber auch: in allem drin.“

Eine Produktion von Clever Contents GmbH im Auftrag von ORF 2

Genre | Religionsmagazin

Gestaltung | Günter Kaindlstorfer

Produktionsleitung | Ronald Graf

Länge | 35 Minuten



Produktionsjahr I 2022

Ausstrahlung | 17. Mai 2022 auf ORF 2

Kontakt
Ronald Graf
+43 699 186110004
graf@clevercontents.com

Ku Q All Pressefoto 11
Ku Q All Pressefoto 10
Ku Q All Pressefoto 1
Ku Q All Pressefoto 9
Ku Q All Pressefoto 8
Ku Q All Pressefoto 7
Ku Q All Pressefoto 6
Ku Q All Pressefoto 2
Ku Q All Pressefoto 4
Ku Q All Pressefoto 3
Ku Q All Pressefoto 5

© Clever Contents GmbH 2022, Impressum, Datenschutz, AGB

   

nach oben