Schallaburg 2018 - Byzanz

Ausstellung über das Byzantinische Reich und

seine Beziehung zum Westen

Rund um das heutige Istanbul, dem ehemaligen Konstantinopel, bestand für tausend Jahre, nämlich vom 5 bis zum 15. Jahrhundert, das Reich Byzanz - in stark wechselnden Ausdehnungen. Durch seine hervorragende Lage am Mittelmeer und als Schnittpunkt zwischen dem heutigen Europa und dem Orient war es stets umkämpft. Besiedelt von Griechen, Armeniern, Illyrern, Ägyptern, Syrern, Slawen und (wenigen) Juden trafen unterschiedliche Kulturen, Religionen und Stadien der Entwicklung zusammen. 

Die Schallaburg ruft 2018 diese faszinierende Geschichte ins Gedächtnis. Sie handelt von Neugier und Vorurteilen, von Gier und Faszination, von zwei Welten, die einander vertraut und doch in vielem so fremd waren. 


Es ist die Geschichte von Byzanz und dem Westen. Wir stechen mit Pilgern und Kreuzfahrern in See, treffen Karl den Großen bei seiner Kaiserkrönung, begleiten Prinzessin Theodora auf ihrem Weg nach Österreich. Mit Exponaten aus weltberühmten Sammlungen wie dem Pariser Louvre, der Schatzkammer von San Marco in Venedig oder dem Israel Museum in Jerusalem ist „Byzanz & der Westen“ die wertvollste Ausstellung in der Geschichte der Schallaburg.

Eine Produktion von Clever Contents GmbH

Genre I Multimediale Unterstützung im Rahmen der Ausstellung

Produktionsjahr I 2018

Kontakt
Jeannine Felzmann
+43 660 674 5416
felzmann@clevercontents.com

© Clever Contents GmbH 2019, Impressum, Datenschutz

   

nach oben