7

Habsburgs Traum vom Süden - eine Spurensuche in Slowenien

Sloweniens Monarchische Vergangenheit

Der Regisseur Martin Vogg bereiste mit seinem Team eine Vielzahl an historischen Stätten und erforschte die mehrere Jahrhunderte andauernde enge Beziehung zwischen den Gebieten des heutigen Slowenien und der österreichischen Monarchie. Neben dem Gestüt in Lipica und der beeindruckenden Tropfsteinhöhle von Postojnska jama, die beide eng mit dem österreichischen Kaiserhaus verbunden sind, werden unter anderem auch die Städte Novo Mesto, eine Gründung von Rudolf IV, sowie Celje und Ptuj besucht. An der adriatischen Küste, wo es die Habsburger vor allem nach Triest und Miramare zog, taucht derFilm in die venezianische Vergangenheit der Städte Piran und Koper ein, wobei man im mondänen Grand Palace Hotel in Portorož auch heute noch in die Zeit der Donaumonarchie eintauchen und auf den Spuren von Erzherzog Franz Ferdinand wandeln kann. Ähnliches gilt für das Grand Hotel in Rogaška Slatina, wo dereinst Franz Liszt gespielt hat, und das repräsentativ für die vielen Kurhotels vorgestellt wird, die im 19. Jahrhundert in Slowenien errichtet wurden. Im Triglav Nationalpar begibt sich der Film nicht nur auf Schauplätze des Kriegs gegen Napoleon und der Isonzofront im Ersten Weltkrieg, sondern es wird auch die Bedeutung des höchsten slowenischen Berges für das slowenische Selbstverständnis aufgezeigt.

Martin Vogg trifft aber auch zeitgenössische slowenische Künstler wie Bratko Bibič, von dem auch einige Musikstücke zu hören sind, Robert Simonišek oder Zoran Smiljanić und Marijan Pušavec und geht der Frage nach, wie sich die kontroversielle Band „Laibach“ mit dem historischen Erbe Sloweniens auseinandersetzt. Und in Ljubljana wird mit dem Architekten Jože Plečnik auch eine slowenische Persönlichkeit näher vorgestellt, der sehr gut den Übergang von der Monarchie zu einem selbstbewussten, eigenständigen Slowenien verkörpert.

Eine eigene Clever Contents GmbH Produktion mit freundlicher Unterstützung von Bundeskanzleramt Österreich und in Partnerschaft mit Slowenischer Touristenorganisation

Genre | Dokumentation

Regie und Gestaltung | Martin Vogg

Länge | 45 Minuten



Produktionsjahr I 2020

Erstausstrahlung | 28. November 2020 In der Reihe „Erbe Österreich“ auf ORF III

02 Blick auf den Triglav den höchsten Berg Sloweniens
04 Blick auf die Burg von Ptuj
09 Blick auf Koper
14 Wehrkirche in Hrastovlje
16 Arbeitszimmer von Joze Plecnik heute Teil des Plecnik Museums
12 Blick auf Lujbljana
13 Das Gestüt Lipica
11 Fort Kluze
15 Doe Höhlenburg von Pretjama
10 Palace Hotel in Porto Roz
08 Blick von der Drachenbrücke in Lujbljana
07 Ballsaal in der Tropfsteinhöhle von Postojna
06 Blick auf den Hauptplatz von Piran
05 Fort Hermann in den julischen Alpen
03 Die Adriaküste in der ehemals venezischen Hafenstadt Piran
01 Flug über die ehemals illyrischen Provinzen in der Nähe von Koper
14
13
11
10
9
8
7
6
5
4
3

© Clever Contents GmbH 2021, Impressum, Datenschutz, AGB

   

nach oben